GRACIAS A TI EXISTIMOS

Solo tú puedes decidir el valor de cada libro. Por eso, nos gustaría que lo hicieras de una forma responsable.


Hand an sich legen: Diskurs über den Freitod
Jean Améry
Descripción
Año 1983
pesoAlemán
Género Filosofía y ensayo
peso0.2680 kgs
Das Verbot, mit dem Religion und Gesellschaft den Freitod belegen, läßt ihn als ein Vergehen erscheinen, als unnatürlichen und absurden Akt. Aber drückt sich in solchem Urteilen und Aburteilen nicht die Scheinobjektivität, das Unbetroffensein der mit dem Weltlauf Einverstandenen, der Überlebenden aus? Und hat nicht auch der »natürliche« Tod sein Unnatürliches und Skandalöses? »Wer abspringt, ist nicht notwendigerweise dem Wahnsinn verfallen, ist nicht einmal unter allen Umständen ›gestört‹ oder ›verstört‹. Der Hang zum Freitod ist keine Krankheit, von der man geheilt werden muß wie von den Masern. ... Der Freitod ist ein Privileg des Humanen.« Jean Améry Der Diskurs über den Freitod erschien auch im Rahmen der Améry-Gesamtausgabe.
*Tu donación ( € )

LIBROS QUE TAMBIÉN PUEDEN INTERESARTE

Paris to the moon

Adam Gopnik 

Republic

Platón 

Essays

Michel de Monteigne 

Un polaco en la corte del Rey Juan Carlos

Manuel Vázquez Montalbán 

Sainetes

Ramon de la cruz 

Tiempo de dialogo

Eduardo Arcusa